Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Aktuelles aus der Schul- und Kitaverpflegung

Wir informieren Lehrkräfte und Akteure über neueste Entwicklungen und Veranstaltungen rund um das Essen in Kita und Schule.

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Logo zu den Tagen der Schulverpflegung
INFORM

Termine und Aktionen

Tage der Schulverpflegung 2017

Unter dem Motto "Vielfalt schmecken und entdecken" finden auch in diesem Herbst 2017 wieder die bundesweiten "Tage der Schulverpflegung" statt. Sie bieten Schulen die Chance, Schulverpflegung als ein Teil des Schullebens zu integrieren und eine gemeinsame Esskultur wie selbstverständlich mit in den Schulalltag aufzunehmen. Auch Caterer/Essensanbieter haben die Möglichkeit, die Akzeptanz der Schulverpflegung in der Schulgemeinde zu fördern. Zudem gibt es wieder zahlreiche Mitmachangebote rund um die Themen gutes Schulessen und Ernährungsbildung.

Weitere Informationen gibt es in den Vernetzungsstellen der jeweiligen Bundesländer.

Logo EssKurs
VZ Niedersachsen

Niedersachsen

Neustart für "Schule auf EssKurs"

In Niedersachsen gehen Schulen auch in diesem Jahr wieder auf "EssKurs". "Eine ausgewogene Ernährung bildet die Basis für ein gutes Lernergebnis und fördert die Gesundheit der Schüler", sagt Kathrin Bratschke, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Schulen, die in diesem Bereich noch Nachholbedarf haben und ihre Essensverpflegung verbessern möchten, können sich auch 2017 für die Teilnahme am Programm "Schule auf EssKurs" bewerben.

Weitere Infos unter www.verbraucherbildung.de

Anke Oepping im Interview
BLE

Interview

Kita- und Schulverpflegung im Bundestag

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat ein Nationales Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule (NQZ) bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung eingerichtet. Dr. Anke Oepping ist die Leiterin des neuen Qualitätszentrums. Als Expertin ist sie zu der Anhörung im Deutschen Bundestag eingeladen worden. Die Internetredaktion der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) bat Anke Oepping, die Bedeutung der Schulernährung näher zu erläutern...

Weiterlesen auf www.in-form.de

Logo KErn - Kompetenzzentrum für Ernährung
KErn

Leitlinien

Mit gutem Essen Schule machen

Eine Schulmensa, in der es allen schmeckt, ist eine große Herausforderung. Schüler, Eltern, Schulleitung, Speisenanbieter und Sachaufwandsträger haben dabei das gleiche Ziel: Sie alle wollen ein qualitativ hochwertiges Essen, das gesund ist, gut schmeckt und gleichzeitig wirtschaftlich ist. Dazu hat das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) im Auftrag des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) Leitlinien für die Schulverpflegung erarbeitet. Sie stellen eine maßgebende Orientierungshilfe für eine schmackhafte, gesunde und akzeptierte Verpflegung in Bayerns Schulen dar.

Weitere Informtationen unter:

www.schulverpflegung.bayern.de

Kittkinder beim essen
Dominic Menzler, BLE

Bioverpflegung

Wie viel Bio soll es sein?

Das Netzwerk deutscher Biostädte hat sich zum Ziel gesetzt, in seinen öffentlichen Einrichtungen verstärkt Biolebensmittel auf den Tisch zu bringen. Wo stehen die Kommunen heute auf ihrem Weg? Eine Umfrage von Ökolandbau.de liefert dazu interessante Ergebnisse.

www.oekolandbau.de

Zu gut für die Tonne!

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

Logo Zu gut für die Tonne
BLE

Unter dem Motto „Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg. Du kannst das ändern“ setzt sich die Initiative Zu gut für die Tonne! gegen Lebensmittelverschwendung ein.

mehr...
Apfel im Lichtkegel
lapas77 / Fotolia.com

Fleisch steht bei uns als „Klimaschädling“ da. Milch(-produkte) wirken ähnlich, haben aber ein besseres Image. Wie arbeitet Werbung hier? Was müssen wir wissen, um ihr wirksam zu begegnen?

mehr...
Networking vor Ort: Teilnehmer/innen in der Pause
BLE

Internorga

Forum Schulcatering 2017

"Schulessen 4.0 – frisch, frech und vegan. Wege zur nachhaltigen Mensa" – zum Forum rund um die besten Konzepte für das Essen in Kitas und Schulen trafen sich auch in diesem Jahr wieder über 370 Interessierte aus Cateringunternehmen, Schulen, der Elternschaft, Lieferanten usw. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Vorträge von Referentinnen und Referenten, die aus der Praxis für die Praxis berichteten...

Lebensmittelmanagement
UTB

Lesetipp

Buchrezension von Gabriela Freitag-Ziegler Lebensmittelmanagement

Der Lebensmitteltechnologe Dr. Jochen Hamatschek, Dozent an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und Manager in der Lebensmittelindustrie, richtet sich mit diesem speziellen Fachbuch an Studenten und Führungskräfte. Auf der Basis seiner Vorlesung „Management in der Lebensmittelwirtschaft“ entstanden, ist es ein nützliches Lehrbuch für Studierende der Fachrichtungen LM-Technologie, LM-Wirtschaft und LM-Management sowie der angrenzenden Studiengänge Ökotrophologie, LM-Chemie oder Life Science. Außerdem empfiehlt es sich für (angehende) Führungskräfte in der Lebensmittelwirtschaft, die mit jedem Schritt weiter auf der Karriereleiter weniger als Spezialisten ihres Faches, sondern mehr als Generalisten gefragt sind.

Der Autor verzichtet in seinem Buch bewusst auf die klassischen Themen der Fächer Betriebswirtschaftslehre und Marketing. Stattdessen widmet er sich auf den ersten Seiten der Betrachtung des Menschen im Zentrum der Lebensmittelwirtschaft, gibt einen guten Überblick über deren Strukturen (Hochschulen, Industrie, Handel, Zulieferer, Politik und LM-Überwachung) und erläutert auch den ethischen Überbau. Speziell diese Inhalte sind für alle Ernährungswissenschaftler interessant, auch wenn sie nicht im LM-Management tätig sind. In weiteren zentralen Kapiteln geht es unter anderem konkret um Compliance-, Risiko-, Innovations- und Changemanagement sowie um die Unternehmenskommunikation.

Hamatschek beschreibt in diesem Fachbuch die wesentlichen Strukturen, Abhängigkeiten und besonderen Herausforderungen der gesamten Lebensmittelwirtschaft anschaulich und fesselnd. Es gelingt ihm gut, komplexe Fragestellungen verständlich zu machen und mit Beispielen aus der Praxis zu unterfüttern. Wichtige Erkenntnisse und Definitionen sichert er in optisch abgesetzten Merksätzen. Tabellen und vor allem grafische Darstellung tragen weiter zum Verständnis der Zusammenhänge bei.

Gabriela Freitag-Ziegler

 

Lebensmittelmanagement

Jochen Hamatschek

UTB GbmH, Stuttgart 2013

239 Seiten

ISBN 978-3-8252-4005-9
Preis: 24,99 Euro

 

lachende Kinder mit Obst
Marco Herrndorff - Fotolia.com
Gesunder Schulalltag

Kampagne "Macht Dampf!"

...für besseres Essen und Ernährungsbildung

Unzufrieden mit dem Schulessen? Das können Sie jetzt ändern! Mit einer neuen Kampagne setzt sich Bundesernährungsminister Schmidt für ein gesundes Essen in Ganztagseinrichtungen ein.

mehr...
Esspedition Kita - Ernährungsbildung für die Praxis

MEDIENSHOP-TIPP

Nachschlagewerk Esspedition Kita - Ernährungsbildung für die Praxis

Der Ringordner legt einen Schwerpunkt auf die Ernährungsbildung im Lernort Kita als einem zentralen Feld der frühkindlichen Bildung und beinhaltet Empfehlungen, praktische Tipps und Arbeitsmaterialien. mehr...