Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Fachkonferenz Gute-Kita-Gesetz

Bundesfamilienministerin Giffey startete die Umsetzung des Gute-KiTa-Gesetzes in den Ländern.

(NQZ / BZfE) – Auf der Fachkonferenz “Gemeinsam für gute KiTa – Das Gute-KiTa-Gesetz in der Praxis“ hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey am 22. November 2019 die Umsetzung des Gute-KiTa-Gesetzes in den Ländern gestartet.

Nach der Unterzeichnung aller Bund-Länder-Verträge kann die Auszahlung der 5,5 Milliarden Euro aus dem Gesetz an die Länder beginnen. Die Länder investieren mit dem Geld in mehr Qualität und weniger Gebühren in der Kindertagesbetreuung.

„Frühkindliche Bildung ist eine nationale Zukunftsaufgabe. Darum sind wir alle in der Pflicht, die Kommunen, die Länder und der Bund“, sagte die Ministerin.

Das Nationale Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule NQZ wird im Rahmen des Gute-KiTa-Gesetzes die Bundesländer bei der Weiterentwicklung der Qualität der Ernährungsbildung in der Kindertagesbetreuung unterstützen. Das NQZ hatte aus diesem Grund bereits am Vortag der Fachkonferenz zum ersten runden Tisch „Ernährung in der Kindertagesbetreuung“ eingeladen.

www.nqz.de / www.bzfe.de

Weitere Informationen zur Fachkonferenz:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/die-umsetzung-des-gute-kita-gesetzes-beginnt/141652

 

als hilfreich bewerten 0 Versenden