Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Für Schwangere, Stillende und Familien

Aktuelle Informationen rund um gesundheitliche Fragen in Corona-Zeiten.

Eine Schwanger macht mit den Händen ein Herz am Babybauch
pixabay

(BZfE) – Schwanger oder mit Kindern in Zeiten von Corona? Das bringt besondere Fragen mit sich. Die gute Nachricht: Schwangere scheinen nach derzeitigem Wissen kein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf zu haben, wenn sie mit Covid-19 infiziert sind. Das erklärt das Robert Koch-Institut als zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung. Es prüft ständig die international verfügbaren Daten zum neuen Coronavirus. Demnach gibt es derzeit auch keinen Nachweis, dass das Virus auf das Kind im Mutterleib übertragbar ist oder in die Muttermilch gelangt. Stillen wird weiterhin empfohlen. Es bringt zahlreiche gesundheitliche Vorteile für Mutter und Kind mit sich. Auch wenn die Mutter das Coronavirus hat, wird Stillen unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen empfohlen, sagt die Nationale Stillkommission. Die Vorteile des Stillens überwiegen die möglichen Risiken einer Übertragung des Coronavirus durch Tröpfcheninfektion (beim Atmen, Sprechen, Niesen oder Husten).

Erkenntnisse und Empfehlungen können sich ändern, wenn mehr über das Coronavirus bekannt wird. Das Netzwerk Gesund ins Leben stellt auf www.gesund-ins-leben.de/coronavirus die jeweils aktuellsten Informationen rund um gesundheitliche Fragen zum Coronavirus zusammen. Über die Seite gelangt man auch zu verlässlichen Empfehlungen für Schwangere und stillende Frauen mit (Verdacht auf) eine Infektion mit dem Coronavirus.

Andrea Fenner, www.bzfe.de

als hilfreich bewerten 0 Versenden