Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Handy beim Stillen?

/

Mütter haben wenig Zeit. Und stillende Mütter sowieso. Es soll zwar Mütter mit Power-Brüsten geben, die das Kind innerhalb von fünf Minuten mit dem versorgen, was es braucht. Aber jede ... 

Mütter haben wenig Zeit. Und stillende Mütter sowieso. Es soll zwar Mütter mit Power-Brüsten geben, die ihr Kind innerhalb von fünf Minuten mit dem versorgen, was es braucht. Aber andere Mütter verbringen täglich mehrere Stunden allein damit, das Neugeborene zu füttern. Schnell kommt die Versuchung auf, diese Zeit „sinnvoll“ zu nutzen.

Baby vor der Brust der Mutter, die mit den Fingern auf einem Handy herumtippt.
Judith Pulg | Fotografie

Lesen, fernsehen, telefonieren... Ich selbst ertappe mich regelmäßig dabei, wie ich noch auf dem Weg in die Stillecke mein Handy suche. So wenig Zeit bleibt für die Kommunikation mit Freunden und Familie – vor allem, wenn man nicht nur ein Baby, sondern auch noch ein anderes Kind hat, das sowieso schon sehr viel zurückstecken muss.

Aber ganz ehrlich? Ich habe das Gefühl, meine Tochter merkt das! Wenn ich mich während des Stillens mit etwas anderem beschäftige, hört sie einfach auf zu trinken. Oder nuckelt nur lustlos an meiner Brust herum.

Und irgendwie hat sie ja recht: Wenn mir beim Essen jemand gegenübersitzt, der die ganze Zeit nur auf seinem Handy herumtippt oder Nachrichten liest, vergeht mir auch die Lust am Essen.

Immer bekomme ich es nicht hin, ihr meine ganze Aufmerksamkeit zu schenken. Obwohl ich mir auch selbst immer wieder sage, dass diese Zeit der intensiven Zweisamkeit doch nur so kurz ist. Aber ich mache es mir auf jeden Fall immer wieder bewusst.

Und statt über mein Handy zu streichen, liegt meine Hand dann auf ihrem Rücken. Inzwischen auch, um ihr zu sagen: Hier spielt die Musik! Denn nun ist immer häufiger sie es, die sich ablenken lässt, im Raum herumschaut und statt zu trinken alles aufsaugt, was sie sieht und hört.

Wie ist das bei euch? Nutzt ihr die Zeit des Stillens nur zur Zweisamkeit oder auch für andere Dinge? Lässt sich euer Kind davon ablenken? Oder ist es ganz aufs Essen fixiert – egal, was ihr macht? Hinterlasst mir doch einen Kommentar! Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Zurück zum was-wir-essen-Blog

als hilfreich bewerten 0 Versenden VG Wort

Netzwerk Junge Familie empfiehlt

Frau füttert Säugling mit Löffel 29May
athomass / Fotolia.com
In bestimmten Lebensphasen

Wie viel sollen Babys essen?

Beim Stillen heißt die Empfehlung „nach Bedarf des Kindes“. Doch wie sieht es bei Formula und Brei aus? Auch hier können Eltern auf das Hunger- und Sättigungsempfinden des Kindes vertrauen.

mehr...