Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Heiße Tage: Braucht das Baby zusätzlich Wasser?

/

Seit mein Sohn Kindergartenferien hat, sind wir oft den ganzen Tag draußen unterwegs. Immer im Gepäck: Unsere Wasserflaschen. Die kleine Schwester trinkt dagegen nur Milch. Bei der Hitze?

Seit mein Sohn Kindergartenferien hat, sind wir oft den ganzen Tag draußen unterwegs. Immer im Gepäck: Unsere Wasserflaschen. Die kleine Schwester trinkt dagegen nur Milch. Bei der Hitze? Das würde mir grad gar nicht schmecken...

Thermometer vor strahlend blauem Himmel zeigt knapp 40 Grad Celsius an.
istock.com / MarianVejcik

Schwupps ist der Gedanke da, ob das Baby nicht auch noch etwas anderes benötigt. Neben der Muttermilch. Und alleine bin ich mit dieser Frage nicht, in diversen Foren taucht das Thema auf. Die Antwort ist immer: Nein. Stillen reicht absolut aus. (Und: Zu viel Extra-Wasser kann sogar schlecht sein!)

Allerdings kann es sein, dass das Kleine häufiger nach der Brust verlangt, wie ich auch schon feststellen durfte. Dann lautet die Devise: Gerne häufiger anlegen – ohne Angst, dass das Kind davon dick wird.

Denn das hat die Natur mal wieder clever eingerichtet: Die Muttermilch ist zu Beginn des Stillens viel dünner als gegen Ende. So dass ein Kind, wenn es nur mal eben seinen Durst stillen will, viel weniger Fett und Energie zu sich nimmt als bei einer richtigen, vollen Stillmahlzeit.

Besonders lecker hört sich das für mich immer noch nicht an. Aber uns muss es ja nicht schmecken, sondern den Kleinen...

Zurück zum was-wir-essen-Blog

 

 

als hilfreich bewerten 0 Versenden VG Wort
Baby saugt an Brust.
Аrtranq / Fotolia.com

Eltern-Tipp

Essen & Trinken in der Stillzeit

Das Netzwerk Gesund ins Leben gibt Tipps zur Ernährung in der Stillzeit.