Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Kohlrabi

Hier erhalten Sie Rezepte und Informationen zur Lagerung und Zubereitung von Kohlrabi als kompaktes Infoblatt.

Zwei Kohlrabi
remus20 / Fotolia.com

Infoblatt Kohlrabi hier herunterladen (zweiseitiges Infoblatt als PDF, 661 kb, nicht barrierefrei)

Infoblatt Kohlrabi
Tipps zur Lagerung und Verwendung

Verwendung:
Kochen, Dünsten, Backen, Überbacken
Rohkost, Salat

Kohlrabi ist ein typisch deutsches Gemüse. Es lässt sich gut als Rohkost verwenden, aber auch in der warmen Küche als Gemüsebeilage. Das weiße Fleisch der Knolle ist knackig, zart und saftig, sofern es nicht verholzt ist.

Lagerung:
Im Gemüsefach des Kühlschranks bis zu einer Woche.

Passt auch zu:
Fleisch, z. B. Hackfleisch, Reis, Apfel, z. B. als Salat, Lachs, Erbsen, Möhren, Radieschen, z. B. als Salat

Tipp:
Die zarten Herzblätter können gut mitverwendet werden. Wenn man den Kohlrabi allerdings noch ein paar Tage aufbewahren möchte, ist es besser, alle Blätter und Blattstiele zu entfernen.

Kohlrabi-Kartoffel-Gratin

Rezept Kohlrabi
Rezeptseite des Infoblatts

Rezept für 2 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten plus 50 Minuten Backzeit

Zutaten:
1 mittelgroße Kohlrabi
600 Gramm Kartoffeln (am besten mehlig kochende)
2 kleine Zwiebeln
80 Gramm Schnittkäse (z.B. Gouda, Emmentaler oder Edamer)
1 Knoblauchzehe
200 Milliliter Milch
75 Milliliter Sahne
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
etwas Butter oder Margarine für die Auflaufform

Zubereitung:
Kartoffeln und Kohlrabi schälen und waschen.
Zwiebeln schälen. Alles mit dem Gemüsehobel in dünnen Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und kleinschneiden.
Den Käse fein reiben. Kartoffel-, Kohlrabi- und Zwiebelscheiben abwechselnd schichtweise in eine mit Butter oder Margarine ausgeriebene Aufflaufform füllen. Dabei mit Kartoffeln beginnen und abschließen. Jede zweite Schicht leicht mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Milch und Sahne verrühren und mit klein geschnittenem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Das Gemisch über das Gemüse in die Auflaufform gießen. Den geriebenen Käse darüber streuen.
Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 190 Grad Celsius (Umluft 170 Grad Celsius) etwa 50 Minuten backen. Das Gratin wird fest, wenn es eine Weile abkühlt.

Tipp:
3 Scheiben Kochschinken (80 Gramm) in Streifen schneiden und zwischen das Gemüse schichten.

 

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Verschiedenes Gemüse
J.Mühlbauer / Fotolia.com
Lebensmittelkunde

Gemüse

Frisch und gesund

Frisches Gemüse gibt es das ganze Jahr über, allerdings mit unterschiedlichen saisonalen Schwerpunkten. Es vorsorgt uns mit vielen wichtigen Nährstoffen.

mehr...
Vom Acker bis zum Teller

Rotkohl

Multimedia-Geschichte über den Rotkohl

Rotkohl halbiert
womue / Fotolia.com

Rotkohl ist ein typisches Wintergemüse, reich an Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Begleiten Sie ihn auf einer multimedialen Inforeise - vom Saatkorn bis zum Kochtopf.

mehr...
Trendlebensmittel

Wiederentdeckte Wintergemüse

Omas Gemüse frisch aufgetischt

Rote Bete Knollen aufgeschnitten
Printemps / Fotolia.com

Lange Zeit waren sie fast vergessen, doch nun sind sie wieder in Mode gekommen. Die Rede ist von Gemüsearten wie Pastinake, Rote Bete, Schwarzwurzel, Steckrübe oder Topinambur.

mehr...