Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Passionsfrucht

Hier erhalten Sie Rezepte und Informationen zur Lagerung und Verwendung von Passionsfrucht als kompaktes Infoblatt.

Passionsfrüchte ganz und aufgeschnitten
mates / Fotolia.com

Infoblatt Passionsfrucht hier herunterladen (zweiseitiges Infoblatt als PDF, 316 kb, nicht barrierefrei)

Infoblatt Passionsfrucht
Tipps zur Lagerung und Verwendung

Verwendung:
Rohkost, Salat, Saft, Smoothie

Die Passionsfrucht wird typischerweise frisch und roh verzehrt. Man teilt sie wie eine Kiwi und löffelt das Fruchtlfeisch samt Kernen aus. Der Saft der Früchte enthält zwischen 9 und 15 Prozent Zucker und natürliche Säuren, was zu dem erfrischenden, säuerlichen Geschmack und dem exotischen Aroma beiträgt.

Lagerung:
Bei Raumtemperatur ist die Frucht - je nach Reifezustand - wenige Tage haltbar, sie kann aber gut im Kühlschrank gelagert werden.

Passt gut zu:
Pfirsich, Erdbeeren, Mangos, Aprikosen, Orangen, z. B. als Konfitüre oder Obstsalat, Joghurt, Quark, Vanilleeis, Müsli

Tipp:
Die lederartige Schale der Passionsfrucht ist nicht essbar. Die Frucht wird am besten mit einem Tomatenmesser oder ähnlichem zerteilt.

 

 

Passionsfrucht-Bananen-Milchshake

Passionsfrucht Rezeptblatt
Rezeptseite des Infoblatts

Zutaten:
2 Passionsfrüchte
1 Banane
400 Milliliter Milch
2 Esslöffel Zitronensaft
5 bis 6 Eiswürfel (wenn gewünscht)

Zubereitung:
Die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben.
Mit der Milch und dem Zitronensaft einige Sekunden durchmischen. Alternativ die Zutaten in ein hohes, schmales Gefäß geben und mit einem Stabmixer pürieren.
Wer es kalt mag, gießt den Milchshake in ein Glas mit Eiswürfeln.

Variation:
Schmeckt auch gut mit Buttermilch anstelle von Milch.

Passionsfrucht-Pürree oder -Konfitüre


Rezept für 2 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten

Zutaten:
5 Passionsfrüchte
Saft von einer halben Zitrone
Für die Konfitüre: Gelierzucker

Zubereitung:
Für das Püree die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch herauslöffeln. Mit dem Zitronensaft in eine Schüssel geben und pürieren. In Eiswürfelbehältern einfrieren, portionsweise auftauen und zu Joghurt oder Quark essen.
Für die Konfitüre das Püree mit 150 g Gelierzucker (2:1) in einen Topf geben, aufkochen und 5 Minuten lang kochen. Dann in heiß ausgespülte Marmeladengläser füllen, verschließen und abkühlen lassen.

Tipp: Erfrischend wird der Smoothie mit 5-6 Eiswürfeln zusätzlich.

 

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Exotische Früchte liegen nebeneinander
annapustynnikova / Fotolia.com
Lebensmittelkunde

Exoten

Früchte aus den Tropen und Subtropen

Exotische Früchte wie Granatäpfel, Kakis oder Litschis sind in immer größerer Auswahl im Lebensmittelhandel zu finden. Was Sie beim Kauf und bei der Verarbeitung von Exoten beachten können.

mehr...
Haltbarmachen

Zuckern

Konfitüre, Marmelade und Gelee

Marmelade in Gläsern mit frischen Früchten
iStock.com / foodandwinephotography

Konfitüre ist leicht hergestellt, benötigt werden frische Früchte und Zucker. Besonders reizvoll ist es, Rezepte nach eigenem Geschmack zu gestalten.

mehr...
Lebensmittelkunde

Müsli

Körniger Mix von knackig bis frisch

Schale mit Müsli und frischen Beeren, im Hintergrund frisches Obst
fabiomax - Fotolia.com

Müsli ist eine Mischung aus verschiedenen Getreidesorten, wahlweise in Kombination mit Zutaten wie Nüsse oder Früchte. Es liefert viele Ballaststoffe, Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine.

mehr...