Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Lebensmittel im Müll

(aid) - Allein aus ethischen Gründen ist es nicht vertretbar, dass ein großer Anteil an Lebensmitteln im Müll landet - in den USA waren es bei einer Erhebung vor vier Jahren unglaubliche 31 Prozent. Auch unter dem Aspekt "Ressourcenverschwendung" ist die Entsorgung von Nahrung im Müll besonders kritisch zu sehen.

Zur Herstellung von pflanzlichen Nahrungsmitteln wie auch für Fleisch werden Rohstoffe und Energie in Form von Diesel, Elektrizität, Düngemitteln und anderen Betriebsmitteln verbraucht. In einer Studie am US-amerikanischen Agrar-College der Universität Missouri-Columbia wurde nun der Frage nachgegangen, was im Hinblick auf die Verschwendung von Energie schlimmer sei: die "Entsorgung" von Fleisch oder die von pflanzlichen Nahrungsmitteln. Zu vertreten ist es ohnehin nicht, Tiere zu züchten, sie zu mästen und zu schlachten, um die entstehenden Produkte gar nicht erst zu essen, sondern in den Müll wandern zu lassen - nicht den Tieren gegenüber wie auch nicht solchen Menschen gegenüber, die unter chronischem Mangel leiden.

Der Studie zufolge ist es besonders auch aus umweltpolitischen Gründen abzulehnen, Fleisch wegzuwerfen, denn in die Fleischproduktion fließt mehr Energie als in die pflanzliche Erzeugung. Ergo wird auch mehr verschwendet und die Umwelt vermehrt mit Treibhausgasen belastet, wenn Fleisch verworfen wird.

Die Empfehlung, die aufgrund dieser Ergebnisse gegeben wird, mutet allerdings bizarr an: falls man mehr Nahrungsmittel zubereiten wolle als nötig - also "just in case" - dann sei es besser, hierfür pflanzliche Lebensmittel einzusetzen statt zusätzliches Fleisch einzuplanen. Ob dies nun besonders hilfreich ist, Überfluss und Verschwendung einzudämmen? Dazu wäre vielleicht eher der Rat geeignet, eben auf diese "für-alle-Fälle-Mengen" zu verzichten und gelegentlich hinzunehmen, dass Kartoffeln, Fleisch oder Gemüse einfach mal "alle" sind und nicht halbvolle Platten und Schüsseln in den Abfall wandern.

Friederike Heidenhof, www.aid.de


Weitere Informationen:

http://munews.missouri.edu/news-releases/2015/0812-meat-food-waste-has-greater-negative-environmental-impact-than-vegetable-waste

Stand: 02.09.2015
als hilfreich bewerten 0 Versenden