Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Redaktion Ernährung

Die Redaktion Ernährung ist zuständig für Medien, die in der Ernährungsbildung, der Ernährungskommunikation und der qualifizierten Ernährungsberatung eingesetzt werden.

Ernährungspyramide
BLE

Die Redaktion Ernährung entwickelt Medien, die in der

  • qualifizierten Ernährungsberatung,
  • Ernährungsbildung und
  • Ernährungskommunikation eingesetzt werden.

Themenschwerpunkt ist die Stärkung eines gesundheitsförderlichen Lebensstils in allen Altersgruppen.

Ernährungsinformationen „von Jung bis Alt“ werden so aufbereitet, dass Fach-, Lehr- und Beratungskräfte diese an ihre jeweiligen Zielgruppen weitergeben können. Besonderen Wert wird darauf gelegt, dass nicht nur Wissen vermittelt wird, sondern vor allem praxisrelevante Handlungskompetenzen. Es geht um den individuellen Ess-Alltag der Menschen.

Ernährungsberatung „Einfach besser beraten“:

Logo NQZ
Die Redaktion Ernährung ist Teil des Bundeszentrums für Ernährung  in der BLE.

Die Redaktion Ernährung entwickelt Anschauungsmaterialien, praxisorientierte Leitfäden und Hilfestellungen für die Beratung und zwar aus der Praxis für die Praxis. Der Fokus liegt auf der Prävention von Übergewicht und der Unterstützung in der Prävention und Therapie von ernährungsmitbedingten Erkrankungen.

Die Redaktion Ernährung bietet Medien rund um die Ernährungspyramide speziell für die Ernährungsberatung an, damit Empfehlungen je nach Indikation, Setting oder Zielgruppe alltagsnah kommuniziert werden können.

Ernährungsbildung: „Praxisorientiertes Lernen“

Die Redaktion Ernährung macht Bildung von Anfang an, also von der Kita über die Grundschule bis hin zur Sekundarstufe 1 und 2. Die Pädagogen/-innen werden mit unterrichtsbegleitenden Materialien und mit der Ernährungspyramide als Grundlage für deren Bildungsarbeit unterstützt. Dies geschieht anhand ausgearbeiteter Unterrichtskonzepte, kleiner Module und leicht umsetzbarer Ideen. So ist eine lebensnahe Ernährungs- und Verbraucherbildung ohne großen Aufwand in alltäglichen Schulsituationen möglich. Die Medien bieten mehr als nur Wissensvermittlung - ihr Plus liegt in der Methodenvielfalt, die die Vermittlung und Förderung von Ernährungskompetenz in den Mittelpunkt stellt.

Ernährungskommunikation: „Vom Wissen zum Handeln“

Erfolgreiche Ernährungskommunikation ist professionell statt „gut gemeint“ und unterstützt Menschen in ihrem Alltag. Es gibt keine „beste Art“ sich zu ernähren und auch keine Ernährungsregeln, die für alle gleich gut sind. Dazu sind die Menschen zu individuell in ihrer Konstitution und in ihren Lebensumständen. ​

​Ziel ist es, die eigene Kompetenz in Sachen Ernährung stärken und dabei zu begleiten, den individuellen Weg zu Genuss und Wohlbefinden zu finden und die Freude an Essen als „Gesamtkunstwerk“ zu vermitteln. Eine Aufgabe der Ernährungskommunikation ist es herauszufinden, in welcher Form am besten mit der jeweiligen Zielgruppe kommuniziert wird, um sie tatsächlich mit dem Thema „Essen und Trinken“ zu erreichen und auch etwas zu bewirken. Daher fördert die Redaktion Ernährung den Dialog und die Diskussion zwischen den Akteuren der Ernährungskommunikation, u.a. beim jährlich stattfindenden BZfE-Forum, für dessen Konzeption, Organisation und Umsetzung sie zuständig ist.

Die Redaktion Ernährung veröffentlicht die Fachzeitschrift „Ernährung im Fokus“, die Themen aus allen o. g. Bereichen aufgreift, sowie das Verbrauchermagazin „Kompass Ernährung“.

Weitere Informationen

Hier geht's direkt zu den Bereichen Ernährungspraxis Ernährungskommunikation und Ernährungsbildung.

als hilfreich bewerten 0 Versenden