Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Rosenkohl

Hier erhalten Sie Rezepte und Informationen zur Lagerung und Zubereitung von Rosenkohl als kompaktes Infoblatt.

Rosenkohl
M. Schuppich / Fotolia.com

Infoblatt Rosenkohl hier herunterladen (zweiseitiges Infoblatt als PDF, 609 kb, nicht barrierefrei)

Infoblatt Rosenkohl
Tipps zur Lagerung und Verwendung

Verwendung:
Kochen, Dünsten, Backen, Überbacken

Rosenkohl ist eine milde, leicht süße Kohlart. Die Rosenkohlröschen eignen sich fürs Kochen und Dünsten ebenso gut wie zum Überbacken.

Lagerung:
Je nach Frischezustand ein paar Tage im Gemüsefach des Kühlschranks.

Passt auch zu:
Kartoffeln, Kartoffelpüree, Nudeln, Fleisch, z. B. Hackfleisch, Hähnchen oder Kasseler, Fisch, Äpfel, Champignons, Möhren

Tipp:
Rosenkohl nur in wenig Wasser kochen. Wenn Sie den Strunk etwa einen halben Zentimeter tief einschneiden, verkürzt das die Garzeit. Dickere Röschen schneiden Sie kreuzweise ein.

Rosenkohlgratin

Rosenkohl Rezept
Rezeptseite des Infoblatts

Rezept für 2 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten plus ca. 20 bis 30 Minuten Backzeit

Zutaten:
500 Gramm Rosenkohl
150 Milliliter Milch
1 Ei
80 Gramm Schnittkäse, z. B. Gouda, Emmentaler oder Edamer
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
etwas Butter für die Auflaufform

Zubereitung:
Beim Rosenkohl die Schnittstelle vom Strunk abschneiden und die äußeren, welken Blätter entfernen. Waschen und den Strunk einfach oder kreuzförmig einschneiden. Rosenkohl in einem kleinem Topf mit etwas gesalzenem Wasser aufkochen und bei geschlossenem Deckel bei mittlerer Temperatur so lange garen, dass er noch bissfest bleibt.
In der Zwischenzeit Milch und Eier in einer Schüssel mit einem Schneebesen verschlagen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Schnittkäse fein reiben.
Eine kleine Auflaufform mit der Butter einfetten. Den gegarten Rosenkohl einfüllen, mit der Eiermilch übergießen und mit dem geriebenen Käse betreuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C) auf mittlerer Schiene ca. 20 bis 30 Minuten überbacken, bis der Käse goldbraun und das Ei gestockt ist. Dazu schmecken Kartoffeln, z. B. Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln.

 

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Verschiedenes Gemüse
J.Mühlbauer / Fotolia.com
Lebensmittelkunde

Gemüse

Frisch und gesund

Frisches Gemüse gibt es das ganze Jahr über, allerdings mit unterschiedlichen saisonalen Schwerpunkten. Es vorsorgt uns mit vielen wichtigen Nährstoffen.

mehr...
Vom Acker bis zum Teller

Rotkohl

Multimedia-Geschichte über den Rotkohl

Rotkohl halbiert
womue / Fotolia.com

Rotkohl ist ein typisches Wintergemüse, reich an Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Begleiten Sie ihn auf einer multimedialen Inforeise - vom Saatkorn bis zum Kochtopf.

mehr...
Trendlebensmittel

Wiederentdeckte Wintergemüse

Omas Gemüse frisch aufgetischt

Rote Bete Knollen aufgeschnitten
Printemps / Fotolia.com

Lange Zeit waren sie fast vergessen, doch nun sind sie wieder in Mode gekommen. Die Rede ist von Gemüsearten wie Pastinake, Rote Bete, Schwarzwurzel, Steckrübe oder Topinambur.

mehr...