Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Süß & selbstgemacht: Naschen erlaubt!

/

Mal was anderes als Butterkekse: leckere Ideen für einen süßen Nachmittag!

“Mama, ich hab Hunger!“ Das sagen meine Kinder gefühlt immer. Auch wenn ich denke, dass sie eigentlich gerade eben erst was gegessen haben und doch eigentlich satt sein müssten. Sind sie wahrscheinlich auch, aber sie haben einfach sehr große Lust auf was Süßes. Und ich ehrlich gesagt auch. Wenn wir nachmittags zuhause sind (und das waren wir in den letzten Wochen sehr oft), dann schwinge ich den Kochlöffel auch für einen süßen Snack zwischendurch. Aber nur, wenn die Rezepte nicht zu zeitaufwändig und natürlich superlecker sind. Genau in diese Kategorie fallen diese drei Zwischenmahlzeiten: Apfelschnee, Nice Cream und Keks-Brötchen. Besonders süß sind sie alle drei nicht, ich mag es generell einfach etwas weniger zuckrig. Wer mag probiert einfach aus, ob es noch etwas mehr (oder auch weniger) süß sein kann. Beim Zucker darf gerne experimentiert werden.

Frisch gebackene Himbeer-Scones
Isabel Lezmi, Koeln


So schön sahnig: Apfelschnee
Hierfür wird einfach ein Becher Sahne mit etwas Vanille steif geschlagen und zwei Äpfel fein gerieben. Das Ganze vorsichtig miteinander vermischen. Wer mag, gibt zum Schluss noch ein paar Schokostreusel oder Zuckerperlen drauf.


Nice Cream, das schnellste Eis der Welt
Genau das Richtige für heiße Tage: Für die Nice Cream braucht ihr zwei gefrorene Bananen. Am Vorabend schneidet ihr sie in dünne Stücke und friert sie in Gefrierbeuteln möglichst nebeneinander liegend ein (so lassen sich die Stücke später besser zerkleinern). Am nächsten Tag holt ihr die gefrorenen Bananenstücke raus und püriert sie mit einem Stabmixer oder der Küchenmaschine zusammen mit 30 ml Milch. Wer mag, gibt noch einen Esslöffel Kakao dazu. Ist das „Eis“ zu flüssig, darf es noch mal eine halbe Stunde ins Gefrierfach. Dann darf gelöffelt werden!

 

Keks-Brötchen mit Kokos und Himbeeren
In England nennt man sie Scones, wir nennen sie Keks-Brötchen! Am liebsten mögen wir diese Variante mit Kokos und Himbeeren. Besonders gut schmecken sie noch warm und mit ein bisschen Butter drauf.

Den klebrigen Teig zu formen, ist für die Kleinen ein Riesenspaß (und eine große Sauerei)!

Rezept für Scones

180 g Weizenmehl
4 EL Kokosflocken
1 TLBackpulver
75 ml Ahornsirup (oder Honig)
60 g weiche Butter
2 EL gemahlene Leinsamen
1 Prise Salz
150 ml Hafermilch
150 g gefrorene Himbeeren

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten bis auf Milch und Himbeeren miteinander vermengen. Dann die Hafermilch dazugeben, dabei nicht zu lange rühren und zuletzt die Beeren unterheben.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und daraus 9 etwa gleich große Kugeln formen und aufs mit Backpapier ausgelegte Blech geben. Die Keksbrötchen für ca. 25-30 Minuten in den Ofen geben.

Und was snacken eure Kinder so? Erzählt es mir gerne, ich bin gespannt!

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Selbst gemachte Müsliriegel 10Jan
Julia Icking, Bonn
Essen + Kochen

Müsliriegel ein gesunder Snack?

von Julia Icking

Ich kaufe nur selten Müsliriegel, weil ich abgespeichert habe, dass die meisten ziemlich viel Zucker und eher wenig Vollkorn enthalten. Neulich habe ich mal wieder eine Packung gegriffen,

mehr...
Himbeer-Joghurteis am Stiel 31May
Jenifoto / Fotolia.com
Familie

Joghurt-Himbeereis selber machen

von Julia Icking

Geht euch das auch so? Kaum scheint die Sonne, fragen alle Kinder nach Eis. Ja, wahrscheinlich ist das überall so. Und manchmal ist es ja auch schön, zur Eisdiele zu laufen, dort die Sorten

mehr...