Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

TauschGut oder Make a Change

Kalorienärmer oder nährstoffreicher essen - dazu braucht es nicht viel. Mit einfachen, individualisierbaren und vor allem alltagstauglichen Handlungsvorschlägen gelingt dies ganz leicht.

Nudeln mit Tomatensoße links, daneben Nudeln mit Fleischsoße
BLE / Rudolf Schubert

Idee

Viele Menschen haben ein “Alles oder Nichts”-Gefühl: Sie denken zwar, dass sie sich nicht gesund ernähren, schrecken aber vor einer Umstellung zurück. Denn gesunde Ernährung verbinden sie mit weniger Genuss, erhöhtem Aufwand und Kosten oder sozialer Ausgrenzung. Deshalb unternehmen sie erst gar nichts. Doch bereits kleine Veränderungen ermöglichen Schritte in Richtung einer gesünderen Ernährung.

Dabei hilft eine Übersicht mit Alternativvorschlägen, die teils kalorienärmer, gesünder oder nährstoffreicher sind. Wie wäre es mit Sorbet statt Sahneeis, Ofenkartoffeln statt Pommes? Oder man ersetzt bei Frikadellen die Hälfte des Hackfleisches durch Kidneybohnen, Champignons und Zwiebeln? Schon einfache und alltagstaugliche Tipps unterstützen dabei, eine gesündere Wahl zu treffen. Die Angaben in der Liste basieren auf den Empfehlungen des sogenannten Clean Eating, also möglichst unverarbeitete Lebensmittel frisch zuzubereiten.

Frau vor Leinwand mit Präsentation
Jessica Strutz erläuterte den Teilnehmern des Workshops ihre Idee Tauschgut.

Die Tausch-Idee lässt sich mit weiteren Alternativen und Rezepten erweitern, die Liste als Broschüre herausgeben oder als laminierter „Spickzettel“ für die Küche oder unterwegs anfertigen. Zusätzlich könnte ein Anreiz- bzw. Belohnungssystem entwickelt werden, bei dem man einen Punkt oder Stern pro realisierter Alternative erhält.

Zielgruppe

Alle

Ideengeber

Jessica Strutz, Berg

als hilfreich bewerten 0 Versenden

Auch interessant

Zwei Frauen im Gespräch am Tisch
Arnout van Son, BLE
Beratungspraxis

Beraten mit dem Energiedichte-Prinzip

Genussvoll Kalorien sparen

Ernährungsberater kommen um das Thema Abnehmen nicht herum. Doch Energie einsparen bedeutet nicht, auf Geschmack oder Menge zu verzichten - wie das Energiedichte-Prinzip anschaulich zeigt.

mehr...