Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Verkehrssicherungspflicht der Waldbesitzer

Das aktualisierte Heft geht auf wichtige Problembereiche ein und gibt Tipps und Hinweise.

Ein Waldweg in der Dämmerung.
iStock.com / AVTG

(aid) – Im Wald gilt grundsätzlich "Betreten auf eigene Gefahr". Allerdings sind einige wichtige Ausnahmen von dieser Regel zu beachten, die für die Waldbesitzer von Bedeutung sind. Das aktualisierte Heft geht auf wichtige Problembereiche ein und gibt Tipps und Hinweise. Das Rechtsproblem "Verkehrssicherungspflicht" ist komplex und nicht in allen Bereichen ist der gleiche Maßstab an die Kontroll- und Sicherungspflichten anzulegen, nicht zuletzt aufgrund der sehr unterschiedlichen Umstände des Einzelfalles. Was Waldbesitzer beachten müssen, wird in diesem Heft beschrieben. Das Heft enthält außerdem eine Übersicht wichtiger Urteile sowie Vorschläge zur Gestaltung von Vereinbarungen sowie für Formblätter, soweit diese zur Dokumentation erforderlich sind.

aid-Heft „Verkehrssicherungspflicht der Waldbesitzer“
3. Auflage 2016, 116 Seiten, Bestell-Nr. 1588, ISBN 978-3-8308-1253-1978
Preis: 4,50 Euro (ab 20 Stück 30 % Mengennachlass), zzgl. einer Versandkostenpauschale von 3,00 Euro gegen Rechnung

aid infodienst e.V. i.L., Heilsbachstraße 16, 53123 Bonn
Telefon: 038204 66544, Telefax: 0228 8499-200
E-Mail: Bestellung@aid.de, Internet: www.aid-medienshop.de

www.aid.de/shop/shop_detail.php?bestellnr=1588

als hilfreich bewerten 0 Versenden