Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

"Was rappelt in der Frühstücksdose?"

Das mitgebrachte Frühstück ist ein wiederkehrendes Thema in der Erziehungspartnerschaft mit Eltern. Ein aktiv gestalteter Elternabend kann hier eine Lösung sein.

Hier wird ein ausgewogenes Pausenfrühstück zubereitet
Photographee.eu / Fotolia.com

(BZfE) – Was gehört in die Brotdose und was nicht? Welche Getränke sind für Kinder geeignet? Sind Süßigkeiten zum Frühstück erlaubt und wenn ja, wie viele? Das mitgebrachte Frühstück ist ein wiederkehrendes Thema in der Erziehungspartnerschaft mit Eltern. Manchmal ist es auch ein Diskussionsthema, das zwischen den Eltern untereinander oder im Schul- oder Kitaalltag aufkeimt. Ein aktiv gestalteter Elternabend kann hier eine Lösung sein.

Sorgen Sie für eine angenehme Umgebung und bereiten Sie, gerne mit den Kindern am Vormittag, eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken vor. Als Diskussionsanregung eignen sich auch ein paar lecker gefüllte Frühstücksdosen oder eine kleine Zuckerausstellung, bei der Sie den Zuckergehalt von Süßigkeiten und süßen Getränken durch die entsprechende Anzahl Würfelzucker veranschaulichen. Stellen Sie den Eltern Rezepte zur Verfügung und heben Sie hervor, worauf Sie in der Einrichtung Wert legen. Damit haben Sie einen praktischen Einstieg in das Thema und die Eltern können die Anregungen zu Hause mit den Kindern nachmachen.

Eltern möchten nicht ausgefragt oder bevormundet werden, aber an einem Erfahrungsaustausch beteiligen sich die meisten gern. Dafür gibt es viele interessante Methoden. In Murmelrunden, Partnerinterviews oder Brainstormings können die Teilnehmer/innen in kleinen Gruppen oder auch zu zweit über ein Problem oder eine Frage nachdenken und das Ergebnis anschließend mit allen Gästen besprechen.

Wenn die Räumlichkeiten es zulassen, können Sie auch zu einer Pausenbrot-Werkstatt einladen. Hier lernen die Eltern voneinander und bringen sich mit ihren Erfahrungen, ihrem Wissen und ihren Kompetenzen ein. Eine externe Fachkraft kann empfehlenswert sein. Sie kann fachlichen Input geben und darüber hinaus helfen, Probleme rund ums Essen in der Einrichtung aus ihrer Sichtweise zu lösen.

Bei allen Veranstaltungen mit Eltern steht der wertschätzende Umgang miteinander im Vordergrund. Alle lernen voneinander, denn die richtige Ernährung und das richtige Essverhalten gibt es nicht.

Silke Hoffmann, Bielefeld |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Esspedition Kita - Ernährungsbildung für die Praxis

MEDIENSHOP-TIPP

Nachschlagewerk Esspedition Kita - Ernährungsbildung für die Praxis

Der Ringordner legt einen Schwerpunkt auf die Ernährungsbildung im Lernort Kita als einem zentralen Feld der frühkindlichen Bildung und beinhaltet Empfehlungen, praktische Tipps und Arbeitsmaterialien. mehr...

Schüler essen Pausenbrote
pressmaster / Fotolia.com
Gesunder Schulalltag

Das Pausenbrot unter der Lupe

Vom Minimalfrühstück zum Frühstück de Luxe

Wie sieht es eigentlich in den Brotdosen Ihrer Schüler aus? Machen Sie den Pausenbrot-Check und finden Sie heraus, wo Ihre Schützlinge am meisten Unterstützung brauchen.

mehr...