Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Lebensmittelverschwendung

In allen Bereichen der Lebensmittelindustrie, von der Produktion über die Verarbeitung bis hin zum Konsumenten, werden Nahrungsmittel weggeworfen. Jeder kann dagegen aktiv werden.

Lebensmittel in der Mülltonne
BLE

Im Schnitt werfen alle Haushalte in Deutschland pro Jahr 6,7 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll. Pro Person sind das jährlich 82 Kilogramm Lebensmittel. Die Vernichtung von Lebensmitteln ist nicht nur ein ethisches, sondern auch ein ökologisches Problem. Immerhin werden sowohl für die Erzeugung als auch für die Vernichtung von Waren Rohstoffe, Energie und Wasser benötigt. Mit jedem Lebensmittel, das unnötig im Müll landet, werden also wertvolle Umweltressourcen verschwendet.

In allen Bereichen der Lebensmittelindustrie, von der Produktion über die Verarbeitung bis hin zum Konsumenten, werden Nahrungsmittel weggeworfen. Innerhalb der EU stammen 42 Prozent der Lebensmittelabfälle aus Privathaushalten. Entsprechend finden sich in dieser Kompaktinfo ganz einfache und alltagstaugliche Tipps, die helfen, die Verschwendung von Lebensmitteln zu verringern.

Zahlen zur Lebensmittelverschwendung

Weltweit gehen jährlich rund 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel verloren oder werden verwschwendet. In Europa und Nordamerika betragen die Abfallmengen pro Kopf und Jahr 95 bis 115 Kilogramm, in Südasien, Südostasien und in Subsahara-Afrika 6 bis 11 Kilogramm.

Insgesamt sind die die Lebensmittelverluste in Industrieländern ähnlich hoch wie in den Entwicklungsländern, sie finden lediglich auf verschiedenen Wertschöpfungsstufen statt. So entsteht in den Entwicklungsländern mehr als 40 % des Lebensmittelmülls nach der Ernte und bei der Verarbeitung. In den Industrieländern hingegegen entstehen die Lebensmittelverluste zu mehr als 40 % im Handel und auf Konsumentenebene. Die Menge an weggeworfenen Lebensmitteln auf Konsumentenebene in den Industrieländern (222 Mio. t) entspricht nahezu der Menge der gesamten Nahrungsmittelproduktion in Subsahara-Afrika (230 Mio. t). (FAO 2011)

Laut einer 2012 von der Uni Stuttgart veröffentlichten Studie über Lebensmittelabfälle werden in Deutschland pro Jahr knapp 11 Millionen Tonnen Lebensmittel von Industrie, Handel, Großverbrauchern und Privathaushalten entsorgt. Dabei entstehen 61 % der Abfälle in den Privathaushalten, 17 % bei den Großverbrauchern, weitere 17 % in der Industrie und 5 % im Handel.

Studie "Global food losses and food waste" (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen - FAO, 2011, 37 S., PDF, 1,2 MB)

Studie über Lebensmittelabfälle in Deutschland - Kurzfassung (Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft der Uni Stuttgart, 2012, 42 S., PDF; 1,5 MB)

Studie über Lebensmittelabfälle in Deutschland - Langfassung (Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft der Uni Stuttgart, 2012, 483 S., PDF; 6,3 MB)

Gründe für Lebensmittelverluste

Lebensmittelabfälle entstehen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Bereits bei der Produktion müssen Lebensmittel aussortiert werden, beispielsweise wenn sie unreif geerntet wurden, durch Schädlinge befallen sind oder Krankheiten aufweisen.

In vielen Entwicklungsländern sind die Transport-, Lager- und Kühlmöglichkeiten nach der Ernte unzureichend oder fehlen sogar, sodass bereits auf dieser Wertschöpfungsstufe Lebensmittel verderben. Auch mangelhafte Hygiene und fehlende Kühlung bei der Verarbeitung verursachen vor allem in Entwicklungsländern hohe Lebensmittelverluste.

In den Industrieländern sind die Lebensmittelverluste eher am Ende der Wertschöpfungskette zu verzeichnen. Zum Beispiel im Lebensmittelhandel. Hier müssen oft große Mengen nicht verkaufter, leicht verderblicher Produkte am Abend aussortiert werden. Warum werden im Haushalt viele Lebensmittel weggeworfen? Gründe hierfür sind eine schlechte oder fehlende Planung des Einkaufs oder der Mahlzeiten, ein mangelnder Überblick über den Vorrat oder eine falsche Lagerung.

Lebensmittelmüll im Haushalt vermeiden

Bewusst einkaufen, Reste verwerten

Die Lebensmittelvielfalt in Supermärkten ist verführerisch. Schnell wandern mehr Lebensmittel in den Einkaufskorb als nötig. Und einige davon landen schließlich im häuslichen Müll. Wenn man ein wenig bewusster plant, einkauft und kocht, lässt sich sicherlich einiger Lebensmittelmüll vermeiden. Das spart übrigens bares Geld, denn jeder deutsche Vier-Personen-Haushalt wirft derzeit jedes Jahr Lebensmittel im Wert von etwa 940 Euro weg.

Eigenes Konsumverhalten überdenken

Durch das eigene Konsumverhalten kann jeder dazu beitragen, den Warenausschuss im Supermarkt zu reduzieren: Ein Joghurt, der sofort gegessen wird, muss kein Mindesthaltbarkeitsdatum haben, das weit in der Zukunft liegt. Für Semmelknödel reicht auch das Brotangebot vom Vortag, und eine Bananenmilch schmeckt meist sogar besser, wenn die Schale der Banane schon etwas braun ist.

5 Tipps - So vermeiden Sie Lebensmittelmüll

Schnell wandern einige Lebensmittel in den häuslichen Müll. Doch das muss nicht sein, wenn ein wenig bewusster geplant, gekauft und gekocht wird. Wir haben Ihnen fünf Tipps gegen Lebensmittelverschwendung zusammengestellt:

  1. Einkauf planen und bewusst einkaufen
  2. Lebensmittel richtig lagern
  3. Haltbarkeit prüfen
  4. Beim Kochen Portionen richtig einschätzen
  5. Reste einfrieren oder weiterverwerten

[BILDERSTRECKE 1969]

Initiativen gegen Lebensmittelverschwendung

Weniger wegwerfen! - Mit gutem Beispiel voran

Um die Verschwendung von Nahrung zu stoppen, ist weltweit ein bewussterer Umgang mit Lebensmitteln nötig. Dutzende von staatlichen und privatwirtschaftlichen Initiativen wurden hierzu in den letzten Jahren ins Leben gerufen. Nicht bei allen ist der Erfolg direkt messbar, jedoch regen viele dieser Konzepte zum Nach- und Umdenken an.

[FAQ 1995]

Autorinnen: Carmen Menn, Bonn und Britta Klein, BLE

als hilfreich bewerten 0 Versenden
2 Kinder liegen im Laub und halten sich Äpfel vor die Augen
Sunny studio / Fotolia.com
Ernährungs- und Verbraucherbildung

Wertschätzung von Lebensmitteln

Nachhaltiges Ernährungshandeln fördern

Anfassen, schmecken, erleben, Portionen kennenlernen und Herkunft erforschen: All das sind Wege, mit denen Kinder und Jugendliche den Wert von Lebensmitteln begreifen.

mehr...
Lagerung

Lebensmittelverderb erkennen

Aufessen oder wegwerfen?

Frau untersucht Lebensmittelverpackung mit Lupe
shootingankauf

Viele Lebensmittel sind nach Ablauf der Mindesthaltbarkeit noch völlig einwandfrei. Ist jedoch das Verbrauchsdatum überschritten, sollte das Produkt nicht mehr verzehrt werden!

mehr...
Lagerung

Lebensmittel richtig lagern

Wie lagern Lebensmittel am besten?

Mann in Küche mit vollem Einkaufskorb
W. Heiber Fotostudio

Durch die richtige Lagerung lassen sich Lebensmittel länger haltbar machen und stehen damit zeit- und saisonunabhängig zur Verfügung. Was wie gelagert werden muss, hängt vom Lebensmittel ab.

mehr...

Hörfunkbeitrag Januar 2017

Blick in einen gefüllten Kühlschrank
aid

Tipps zur richtigen Lagerung von Lebensmitteln

Wie erkennt man, ob ein Lebensmittel noch genießbar ist? Wie lagert man Lebensmittel hygienisch einwandfrei? Der neue Hörfunkbeitrag gibt Tipps zur richtigen Lagerung von Lebensmitteln.
Download - [PDF 28,46kB] Download - [MP3 5975,51kB] Anhören - [0:00 min]