Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

mehrere Brotscheiben mit Tomatenstücken und Basilikumblättern drauf
pixabay

(BZfE) – Die Corona-Pandemie erfordert immer neue, kreative Lösungen. Nachdem der Unterricht in haushaltsnahen Fächern während des ersten Lockdowns meist komplett ausgefallen ist, findet er nun zumindest in Distanz statt. Handlungsorientierte Ernährungsbildung lebt jedoch vom Erkunden, Schmecken und Experimentieren. Der Sozialpädagoge Paul Denkhaus hat alternative Formate für praktische Ernährungsbildung unter Coronabedingungen ausprobiert, unter anderem einen Kreativ-Wettbewerb: Seine Schülerinnen und Schüler bekamen die Aufgabe, ein von Denkhaus gerapptes Pancake-Rezept nachzukochen. Dafür sind sie selbstständig einkaufen gegangen, haben das Rezept nach ihren Vorlieben abgewandelt und ihr Ergebnis fotografiert. „Auf den Erfahrungen, die die Jugendlichen beim Einkaufen und Zubereiten gesammelt haben, ließ sich im Unterricht gut aufbauen“, erklärt Denkhaus. Es folgte eine Reflexion zu Vollkorn und saisonalen Zutaten.

Für das Bundeszentrum für Ernährung hat der Rapper ein motivierendes Hip-Hop-Lernvideo gedreht: „Bruschetta – Ein Rap-Rezept für 2 Portionen“ auf weckt Freude am Kochen, Ausprobieren und Variieren. Welches Gemüse hat gerade Saison und passt auf Bruschetta? Da das Video gleichzeitig die wichtigsten Rezeptschritte zeigt, eignet es sich optimal für eine „Homecooking-Challenge“ – und nach Corona noch für vieles mehr!

Ein ausführliches Rezept zum Rap „Bruschetta“ und viele weitere, saisonal anpassbare Rezepte gibt es im Unterrichtsmaterial „SchmExperten in der Lernküche – Ernährungsbildung in den Klassen 6 bis 8“ vom BZfE.

Larissa Kessner, www.bzfe.de

Weitere Informationen:

Rapzept Bruschetta:

http://www.youtube.com/watch?v=ZmU5rTOCB8Y

SchmExperten in der Lernküche:

www.bzfe.de/bildung/ernaehrungs-und-verbraucherbildung/essen-und-trinken/schmexperten/schmexperten-in-der-lernkueche-6-8-klasse/

/

als hilfreich bewerten 0 Versenden