Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Ein Schulfest organisieren

Ein gelungenes Schulfest, das Schüler eigenständig organisiert haben, macht nicht nur stolz. Es bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, strukturiertes professionelles Handeln einzuüben.

 

Schüler arbeiten zusammen an einem Tisch
Monkey Business / Adobe Stock

Handlungsorientierung: die Grundlage der beruflichen Bildung

Egal, ob ein Kuchen gebacken oder ein ganzes Schulfest organisiert werden soll: Um ein Vorhaben professionell und erfolgreich umzusetzen, braucht es eine strukturierte Planung. Schülerinnen und Schüler können diese (berufliche) Kompetenz erwerben, indem sie ein Projekt oder einen Arbeitsauftrag nach dem didaktischen „Modell der vollständigen Handlung“ realisieren. Das Modell stammt aus der Berufspädagogik und hilft dabei, eine Aufgabenstellung sinnvoll zu strukturieren und Schritt für Schritt umzusetzen.

Arbeiten nach dem Modell der vollständigen Handlung

Beim Modell der vollständigen Handlung werden Arbeitsaufträge - wie zum Beispiel das Herstellen eines Käsekuchens - in sechs Einzelphasen aufgeteilt. Diese Phasen sollen das Vorgehen in der beruflichen Praxis nachstellen. Das Modell wird häufig als Kreisschema dargestellt. Dies verdeutlicht, dass es sich nicht um einen einmaligen Prozess handelt, sondern dass die sechs Phasen immer wieder durchlaufen werden.

Grafik "Phasen einer vollständigen Handlung"
Quelle: Unterrichtsmaterial "Die Schulfestfirma" (Best.-Nr. 1681)

 

Ein Schwerpunkt der Methode liegt auf der Reflexion des Arbeitsprozesses. Diese wichtige Phase hilft Schülerinnen und Schülern, ihre eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen, um anhand eines Reflexionsportfolios an ihnen arbeiten zu können.

Ein Schulfest als Projektarbeit

Das Material „Die Schulfestfirma“ hat diese Methode so aufbereitet, dass sie zur Planung und Durchführung einer Schulveranstaltung eingesetzt werden kann. Die Lehrkraft moderiert während des Projekts lediglich die ersten und letzten Stunden im Klassenverband. In der Ausführungsphase arbeiten die Schülerinnen und Schüler in Expertengruppen selbstständig zusammen.

Selbständig arbeiten mit Kompetenzkarten

HIlfestellung finden die Expertengruppen in den 29 doppelseitigen Kompetenzkarten des Materials, die in einem passwortgeschützten Downloadbereich als PDF- und veränderbare Word-Datei zu jedem Thema zur Verfügung stehen.

Die Vorderseite jeder Karten liefert grundlegendes Fachwissen, das bei der Ausbildung der Fachkompetenz hilft:

Beispiel „Rezept auswählen“ (Vorderseite)

Die Rückseite der Karten beschreibt die Umsetzung des Themas in Form einer vollständigen Handlung. Sie unterstützt die Entwicklung der Methodenkompetenz bei den Schülerinnen und Schülern:

Beispiel „Rezept auswählen“ (Rückseite)

Die Vorteile des Materials

Mit diesem Material erlernen Schülerinnen und Schüler eine Methode, die ihnen hilft, strukturiert Aufgaben zu bearbeiten und eigenständig Lösungen zu finden. Da die Projektphasen sowohl bei der Planung des gesamten Projektes als auch in den einzelnen Arbeitsschritten immer wieder durchlaufen werden, verfestigen die Schülerinnen und Schüler ihre Fachkompetenz zu den entsprechenden Sachverhalten und auch ihre Methodenkompetenz in Bezug auf die Anwendung des Modells der vollständigen Handlung.

Die Vorteile des Materials liegen somit auf der Hand:

  • Es entlastet die Lehrkraft, indem es den Schülerinnen und Schülern selbstständiges Arbeiten ermöglicht.
  • Es meistert die Herausforderung, eine umfangreiche Projektarbeit in den fest getakteten Schulalltag zu integrieren.
  • Es verknüpft den Themenbereich Ernährungs- und Verbraucherbildung mit wirtschaftlichem Handeln.
  • Im späteren Berufsleben kann die erworbene Methodenkompetenz auf andere Arbeitsprozesse übertragen werden.

Fragen und Antworten

Für wen ist das Material konzipiert?

Das Material eignet sich für den Projektunterricht an weiterführenden Schulen, Berufsfachschulen und des Berufsvorbereitungsjahres. Auch Akteure von Projektgruppen, die eine Schulveranstaltung planen, in deren Rahmen Schülerinnen und Schüler eine Dienstleistung oder selbst hergestellte Speisen und Getränke anbieten möchten, können von der Methode profitieren.

Was sind die Lernziele des Materials?

Ziele des Unterrichtsmaterials sind unter anderem, dass Schülerinnen und Schüler

  • eine berufliche Handlungskompetenz anlegen, die ihnen den Einstieg in das Berufsleben erleichtern soll
  • eigenverantwortlich arbeiten, indem sie ihren Arbeitsprozess nach dem Modell der vollständigen Handlung planen und im Rahmen ihrer Methodenkompetenz weiterentwickeln
  • in Expertenteams arbeiten, in denen jeder Einzelne Verantwortung für das Ergebnis der Gruppe trägt. Dies fördert gleichzeitig die Sozialkompetenz der Einzelnen.
  • sich mithilfe der Kompetenzkarten eigenständig Fachwissen aneignen
  • die Arbeitsprozesse ihrer eigenen Arbeit in Portfolios reflektieren und bewerten
  • Produkte und Dienstleistungen entwickeln und anbieten, die sie im Rahmen einer Schulveranstaltung vermarkten

Wie wird das Projekt benotet?

Die Benotung von Gruppenarbeiten ist für Lehrerinnen und Lehrer eine große Herausforderung. Während es noch recht einfach ist, die Arbeitsergebnisse zu bewerten, gestaltet es sich schwierig, die Arbeitsprozesse zu verfolgen und den Überblick über alle Teams zu behalten. Das Material gibt Anregungen und nennt Beispiele, wie die Team-Ergebnisse, aber auch die Sozial- und Selbstkompetenzen der einzelnen Schülerinnen und Schüler fair und transparent bewertet werden können. Eine wichtige Bewertungsgrundlage bilden unter anderem die Projektdokumentationen der Teams sowie die individuellen Reflexions-Portfolios. Darüber hinaus bietet es sich an, die Bewertung zu Teilen auch von den Schülerinnen und Schülern selbst vornehmen zu lassen. Die Gewichtung von Teilnoten, wie zum Beispiel der Team- und Individualbewertung, und auch die einzelnen Kriterien für diese Noten, sollten im Vorfeld unbedingt mit den Schülerinnen und Schülern besprochen bzw. abgestimmt werden.

 

Silke Hoffmann, Bielefeld

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Die Schulfestfirma - Projektorientiertes Lernen im Unterricht

Bestellansicht

Unterrichtsmaterial Die Schulfestfirma - Projektorientiertes Lernen im Unterricht

Das Unterrichtsmaterial verknüpft in einem Unterrichtsprojekt Themen aus der Ernährungs- und Verbraucherbildung mit wirtschaftlichen Aspekten. Eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten im Unterricht nach dem Modell der vollständigen Handlung ermöglicht den Schülern, berufliche Handlungskompetenz aufzubauen. Die Planung und Durchführung eines Schulfestes wird als Sechs-Phasen-Modell analog der Phasen der vollständigen Handlung umgesetzt. mehr...

Schritte der handlungsorientierten Berufsausbildung

Quelle: BIBB

Handlungsorientierung ist eines der Grundprinzipien der beruflichen Bildung. Eine handlungsorientierte Ausbildung basiert auf der Vermittlung von Handlungskompetenzen zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren von Arbeitstätigkeiten. Der Film erklärt, wie kompetentes berufliches Handeln vermittelt werden kann.

Auch interessant:

Didaktik und Methodik

Rezepte aufs Ohr

Digitale Medien in der Lernküche

Schülerinnen mit Headset in der Lernküche
Monika Heinis

Kochen 2.0: In diesem Unterrichtsprojekt produzieren Schülerinnen und Schüler Audiorezepte zum Mitkochen als MP3-Dateien.

mehr...

Erklärvideos im Unterricht

Leitfaden für Lehrkräfte

Erklärvideo Autorenlernen Unterricht Methode
Arnout van Son, Bonn

Ein Video drehen, um anderen etwas zu erklären – das motiviert junge Menschen. Der Leitfaden „Selber drehen, mehr verstehen“ zeigt Ihnen praxisnah, wie das im Unterricht funktioniert.

mehr...
Didaktik und Methodik

Lehren und lernen mit REVIS

„Fachwissen allein reicht nicht aus“

3 Kinder experimentieren mit Getränken
Hilla Südhaus, BLE

Bildungsexperten sind sich einig: Die Themen Ernährung und Konsum gehören in den Unterricht. Das Forschungsprojekt REVIS will dazu auf unterschiedlichen Ebenen Hilfestellungen anbieten.

mehr...
Ernährungs- und Verbraucherbildung

Einfach kochen lernen

An die Töpfe, fertig, los!

Junge Frau mit Kochmütze
Stocked House Studio / Fotolia.com

Kochen können wie Lafer, Mälzer & Co. Das wäre toll! Was die Fernsehköche so spielerisch leicht auf den Teller bringen, geht auch zu Hause: mit etwas Übung und unserem Küchen-Grundlagenwissen.

mehr...