Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

„Alles Gute zum Geburtstag“, wünscht die Familie. Annette W. feiert Geburtstag: 66 Jahre alt wird sie heute und weiß, dass sie für sich und ihre Gesundheit mehr tun muss.

Ein lachender Mann hält eine lachende Frau im Arm.
iStock / gmast3r

„Alles Gute zum Geburtstag“, wünscht die Familie, und die Gläser klirren. Annette W. feiert Geburtstag: 66 Jahre alt wird sie heute. Nachdem sie letztes Jahr ein großes Fest für Freunde und Bekannte gegeben hat, genießt sie jetzt den Abend im Kreise ihrer Familie in ihrem Lieblingsrestaurant.

Wieder daheim tritt Annette W. ins Badezimmer. „Von jetzt an möchte ich mehr für mich tun“, sagt sie zu ihrem Spiegelbild. Sie sieht müe aus. „Kein Wunder, so viel Stress wie ich in letzter Zeit hatte“, denkt sie, während sie ihr Gesicht im Spiegel betrachtet. Annette W. war noch bis Ende letzten Jahres selbstständig, sie erledigte die Buchhaltung für Künstler und andere freie Berufe. Sie ist selbst künstlerisch begabt, gern würde sie wieder häufiger malen. In den letzten Jahren hat sie ihre Freizeit hauptsächlich mit ihrem Mann und öfters mit ihren Kindern verbracht und damit, das Haus und den Garten in Ordnung zu halten. Ihre Kinder haben das Studium beendet und führen inzwischen ihren eigenen Haushalt.

Für ihre Gesundheit möchte Annette W. ebenfalls mehr tun: „Fünf Kilogramm weniger, das wär’s“, stönt sie, als sie ihren Köper im Spiegel analysiert. Neulich hat ihr Hausarzt festgestellt, dass ihr Cholesterinspiegel zu hoch ist. Außrdem füchtet sie sich davor, Osteoporose zu bekommen. Ihre Mutter litt im hohen Alter darunter, sie weiß also, dass die Krankheit in der Familie liegt.

Annette W. sieht und spürt, dass sie nicht mehr ganz jung ist. Sie sieht nur gut aus, wenn sie ausreichend schläft, sie benötigt allerdings mehr Erholungszeit als früher. Die Gelegenheit, mehr für sich zu tun, ist günstig: Sie ist nicht mehr berufstätig, die Kinder sind weitgehend selbstständig. Annette W. kann sich wieder mehr ihren Interessen widmen. Und sie kann viel dafür tun, um dem Alterungsprozess entgegen zu steuern und dafür zu sorgen, dass sie auch in höherem Alter fit und gesund bleibt.

Vielleicht hatten Sie auch schon mal ähnliche Gedanken? Über das, was Sie selbst tun können, um mit zunehmendem Alter fit und gesund zu bleiben, informieren wir Sie in unserem Beitrag "Ü60 - das beste Alter".

Quelle: BZfE, IN FORM: Gesund und aktiv ins Alter (2018)

zurück zum Artikel "Ü60 - das beste Alter"

BZfE

als hilfreich bewerten 0 Versenden