Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Frau vor dem Wandsystem der Ernährungspyramide
Arnout van Son, BLE

Die Ernährungspyramide im Unterricht : Das Modell richtig verstehen und erklären

Als Herzstück schulischer Ernährungsbildung hat sich die Ernährungspyramide seit vielen Jahren bewährt. Sie ist einfach zu vermitteln und vielseitig einsetzbar.

mehr...
Logo IN FORM digital

#ichbininform

IN FORM digital Virtueller Kongress vom 18. - 21.5.2021

 

Anlässlich der didacta 2021 präsentiert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) einen virtuellen Kongress rund um Ernährung und Bewegung in Kitas, Schulen und Familien. IN FORM digital findet vom 18. bis zum 21. Mai 2021 statt und richtet sich insbesondere an pädagogische Fachkräfte in Bildungseinrichtungen und Akteurinnen und Akteure der Kita- und Schulverpflegung sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

Auf dem Programm stehen Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden zu aktuellen wissenschaftlichen Entwicklungen, praxisnahe Projektangebote sowie Arbeits- und Unterrichtsmaterialien rund um eine gesunde Ernährung und mehr Bewegung.

Highlights sind unter anderem:

  • Impuls-Vortrag "Querbeet und Kunterbunt – essen in unseren planetaren Grenzen" stellt Dr. Margareta Büning-Fesel (Bundeszentrum für Ernährung) vor, was die „Planetary Health Diet“ is(s)t und was sie bedeutet.
     
  • Unter dem Titel "Vielfalt, Gesundheit und Nachhaltigkeit von Anfang an!" werden die überarbeiteten Qualitätsstandards für die Verpflegung in Kitas und Schulen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) vorgestellt.
     
  • "Essen findet sowieso statt – lernen auch": Integriertes Lernen in der Kita, Dr. Anke Oepping, NQZ – Nationales Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule.
     

Weitere Informationen finden Sie unter www.in-form.de oder direkt auf der Kongress-Seite.

Weitere Themen:

Kartoffelherz 26 Mar
Lenslife / AdobeStock
Ernährungs- und Verbraucherbildung

Wertschätzung von Lebensmitteln

Nachhaltiges Ernährungshandeln fördern

Anfassen, schmecken, erleben, Portionen kennenlernen und Herkunft erforschen: All das sind Wege, mit denen Kinder und Jugendliche den Wert von Lebensmitteln begreifen.

mehr...
Der Qualitätsfächer
BLE
Ernährungs- und Verbraucherbildung

Fortbildung Lebensmittelqualität beurteilen

Lernen Sie den Qualitätsfächer und seinen Einsatz im Unterricht kennen!

Das BZfE bietet kostenfreie Fortbildungen zum Qualitätsfächer für (angehende) Lehrer*innen der Sekundarstufe I an.

mehr...

#Bildungshäppchen

Tipp im Mai Die Ernährungspyramide (be)greifbar machen

Um die Kernaussagen der Pyramide für jüngere Kinder (be)greifbar zu machen, lässt sich das Modell (auch zuhause) in allen denkbaren Materialien nachbauen. Hierfür eignen sich bemalte Pappkartons oder farbige Bauklötze.

Weitere Anregungen gibt es hier:

Die Ernährungspyramide im Unterricht

Für Sie ausgewählt: BZfE-Bildungsnews

Ernährungsbildung in der Kita

Kinder lernen durch Erfahrungen bei der täglichen Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt. Das gilt auch für das Essen und Trinken. Daher bieten Mahlzeiten in der Kita zahlreiche Gelegenheiten, um die Weichen für ein positives Essverhalten zu stellen. Durch die pädagogische Begleitung beim Essen und Trinken und die Einbeziehung der Kinder in Tätigkeiten rund um die Mahlzeiten könnten Kitas nahezu alle Bildungsfelder abdecken, die die Bildungs- und Orientierungspläne für frühe Bildung in den einzelnen Bundesländern nennen.

Weitere Informationen über die Grundlagen der Ernährungsbildung in der Kita unter www.nqz.de

Logo des NQZ
NQZ

Aus dem NQZ

Deutscher Kita-Preis 2021

„Qualität hat viele Gesichter“ - so lautet das Motto des Deutschen Kita-Preises für den diesjährigen Wettbewerb. Ausgezeichnet werden Kitas und lokale Bündnisse, die zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt. Der Preis macht damit besonderes Engagement und gute Qualität in der frühen Bildung sichtbar. Der Deutsche Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie mit weiteren Partnern. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert.

Wer kann mitmachen?

Der Deutsche Kita-Preis wird in zwei Kategorien verliehen. Neben Kitas können sich auch lokale Bündnisse für frühe Bildung bewerben, also Zusammenschlüsse engagierter Menschen und Institutionen, die die Arbeit in Kitas in ihrer Region unmittelbar unterstützen. Die „Kita des Jahres“ und das „Lokale Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ erhalten jeweils 25.000 Euro. Zudem dürfen sich je vier Zweitplatzierte pro Kategorie über Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro freuen.

Für den Wettbewerb registrieren

Interessierte können sich schon jetzt für die Bewerbung registrieren un dihre Unterlagen für den Bewerbungsstart am 15. Mai 2021 vorbereiten. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2021. Ein digitaler Bewerbungscheck hilft vorab, sich optimal auf die Bewernung vorzubereiten.

Die vollständige Meldung lesen Sie unter www.nqz.de