Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Warme Zitrone mit Honig

Getränke mit Honig zu süßen oder zu aromatisieren geht schnell und einfach.

Eine heiße Tasse Zitrone. Daneben ein Glas mit Honig.
AdobeStock/New Africa

(BZfE) – Nach dem Winterspaziergang eine Tasse heiße Milch mit Honig und schon wird es einem wieder warm. Oder ein Teelöffel Honig in den Tee oder die heiße Zitrone – das wärmt ebenso und gibt ein ganz eigenes Aroma. Getränke mit Honig zu süßen oder zu aromatisieren geht schnell und einfach. Wer warme Getränke mit Honig genießen möchte, fügt den Honig am besten erst nach dem Abkühlen auf Trinktemperatur hinzu, rät das Bundeszentrum für Ernährung. So bleiben hitzeempfindliche Inhaltsstoffe erhalten. Durch die Wärme verstärkt sich das süße Geschmacksempfinden und es reicht bereits eine kleine Menge Honig aus. Es müsste also richtigerweise statt „heiße Milch oder Zitrone“ „warme Milch oder warme Zitrone“ heißen.

Und noch ein Tipp: Um Honig aus dem Glas zu entnehmen, sollte immer ein sauberer Löffel oder ein sauberes Messer benutzt werden. Gelangen Fremdstoffe, Speichel oder Bakterien in den Honig, so kann dieser schnell verderben oder sich im Geschmack unerwünscht verändern.

Weitere Tipps zur Verwendung von Honig in der Küche, zum Backen und Kochen, gibt das Bundeszentrum für Ernährung auf der Seite: https://www.bzfe.de/honig-zubereitung-und-lagerung

www.bzfe.de

als hilfreich bewerten 0 Versenden