Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Bildung

Kind mit Megafon
Sergey Nivens / Adobe Stock

Tabuwörter in der Ernährungsbildung : Zeitgemäß kommunizieren

Gibt es eine richtige und eine falsche Ernährung? Und was ist eigentlich gesund? Warum bestimmte Begriffe ausgedient haben, wenn wir übers Essen und Trinken reden.

mehr...

Wissen lebendig vermitteln: Mit vielfältigen Materialien und der Ernährungspyramide als Grundlage.

als hilfreich bewerten 0 Versenden

Weitere Themen:

Erklärvideos im Unterricht

Leitfaden für Lehrkräfte

Erklärvideo Autorenlernen Unterricht Methode
Arnout van Son, Bonn

Ein Video drehen, um anderen etwas zu erklären – das motiviert junge Menschen. Der Leitfaden „Selber drehen, mehr verstehen“ zeigt Ihnen praxisnah, wie das im Unterricht funktioniert.

mehr...
Schulgarten

Lebensmittel aus dem Schulgarten

Essen als Erlebnis

Kinderbeine hinter Zwiebelpflanzen im Garten
angor75 / Fotolia.com

Viele Kinder erleben im Schulgarten zum ersten Mal, wie es ist, frische Kräuter zu pflücken oder eine Frucht direkt vom Baum oder Strauch zu essen.

mehr...

Ernährungskommunikation

Menschen erfolgreich vom Wissen zum Handeln begleiten

Terminankündigung 3. Bonner Ernährungstage mit 3. BZfE-Forum

Erfolgreiche Ernährungskommunikation vermittelt nicht nur Wissen, sondern vor allem praxisnahe Handlungskompetenzen. Das BZfE zeigt mit seinen Medien und jährlichen Foren, worauf es ankommt.

mehr...
Ernährungskommunikation

Zwischen Unterricht und Pausenhof

Ernährungskommunikation und Ernährungsbildung gehen in der Schule Hand in Hand

Lehrer schaut Schülern mit Smartphone über die Schulter
contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Kinder und Jugendliche verbringen einen Großteil ihrer Zeit in der Schule. Dort bieten sich viele Gelegenheiten, ganz gezielt und nebenbei über Ernährung ins Gespräch zu kommen. 

mehr...
Ernährungskommunikation

Ernährungskompetenz von Anfang an

Baby sitzt auf Tisch, greift Karotten, alter Mann im Hintergrund
LoloStock/stock.adobe.com

Zielgruppengerechte Infos und Materialien sowie praktische Tipps und Tools unterstützen Eltern, Ernährungsberater, Erzieher und Lehrer.

mehr...
Buntes Gemüse, Fisch und Obst
iStock.com / marilyna

AUS DEM WAS-WIR-ESSEN-BLOG

Wie Sprache das Essen beeinflusst Gesund oder bunt?

In ihrem Beitrag Wenn Sohnemann alleine kocht... ging es unter anderem darum, dass er unbedingt etwas „Gesundes“ kochen wollte. Nachdem Bloggerin Judith Pulg den Text geschrieben hatte, stellte eine Kollegin die Frage in den Raum: „Ist es eigentlich gut, Kindern gegenüber das Essen in gesund und ungesund einzuteilen?“...

Zum Artikel im was-wir-essem-Blog

Wie wir Lebensmittelabfälle reduzieren können

In deutschen Privathaushalten landen pro Kopf und Jahr mindestens 55 Kilogramm Lebensmittel im Müll. Viele davon originalverpackt und ungenutzt. Wir kaufen zu viel ein, lagern unsere Lebensmittel falsch, verwerten Reste nicht weiter. Das hat Folgen für uns und für die Umwelt. Die meisten von uns haben nicht das Gefühl, viele Lebensmittel wegzuwerfen. Doch ein Blick auf die Zahlen zeigt: Dieses Gefühl täuscht. Fast die Hälfte der Lebensmittelabfälle wären vermeidbar gewesen...

Logo des NQZ
NQZ

Aus dem NQZ

Schul- und Kitaverpflegung Rechtliche Rahmenbedingungen

Das, was junge Menschen in Deutschlands Kitas und Schulen essen und trinken und wie sie dabei pädagogisch begleitet werden, hat großen Einfluss auf die persönliche Entwicklung und wirkt in die Familien und die Gesellschaft hinein. Der rechtliche Rahmen und die Verantwortung für die Qualität liegt maßgeblich in der Hand der einzelnen Bundesländer, die Gesetzgebung auf EU- und Bundesebene ist für alle Länder gleich.

Für einen Zukunftsdialog zur Qualitätsentwicklung der Kita- und Schulverpflegung sind die rechtlichen Grundlagen für alle Verantwortlichen in diesem Handlungsfeld eine wesentliche Arbeitsgrundlage. Zwar sind diese grundsätzlich im Internet für die Öffentlichkeit zugänglich, allerdings verstreut und nur mühsam zu erfassen.

Das NQZ freut sich, ab sofort eine tabellarische Zusammenschau aller Rechtsnormen rund um die Verpflegung in Kitas und Schulen anbieten zu können. Diese stehen allen Interessierten ab sofort zur Verfügung.

Rechtliche Rahmenbedingungen für die Schulverpflegung

Rechtliche Rahmenbedingungen für die Kitaverpflegung

Ernährungsbildung in der Schule

© NQZ

Bildung und Verpflegung als Einheit verstehen

Die Voraussetzung, um ein gesundheitsförderndes Essverhalten zu entwickeln, sind vielfältige Kompetenzen rund um das Essen und Trinken. Dabei ist das Setting Schule, vor allem im Ganztagsbetrieb, nicht nur Lern-, sondern auch Lebensraum, an dem Theorie und Praxis erfolgreich verknüpft werden können.

Quelle: www.nqz.de