Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Bunte Tomatenquiche als Essen für Gäste

/

Im Sommer gibt es Tomaten aus Deutschland! Sogar an meinen Tomatenbüschen im Topf kann ich jetzt ernten: Dort wachsen kleine rote Kügelchen und eine etwas größere, fleischigere Sorte. Leider

 

Im Sommer gibt es Tomaten aus Deutschland! Sogar an meinen Tomatenbüschen im Topf kann ich jetzt ernten: Dort wachsen kleine rote Kügelchen und eine etwas größere, fleischigere Sorte. Leider reicht das nicht ganz zur Selbsversorgung, daher schwelge ich auch im Geschäft in Tomaten. Rispentomaten, Romatomaten, Cocktailtomaten, gelbe, grüne und orangefarbene Sorten. Eines haben alle gemeinsam: sie sind jetzt richtig reif und schmackhaft. Passend zur Saison habe ich ein Rezept für bunte Tomatenquiche ausprobiert. Dazu einen bunten Salat und für die Kinder ein paar Gemüsesticks - fertig ist das einfache, aber ansehnliche Mittagessen. Wenn ihr die Quiche für Gäste zubereiten möchtet, könnt ihr einiges Vorbereiten. Was genau verrate ich euch im Rezept.

Bunte Tomaten
eflstudioart / Fotolia.com

Rezept

Zutaten für eine runde Form

Für den Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • Fett für die Quicheform

Das Mehl in eine Schüssel geben. Die kalte Butter in kleinen Stücken und das Ei dazugeben. Alles rasch verkneten, Dafür kann man erstmal die Rühstäbe des Mixers und dann die Hände nehmen oder direkt die Hände. Auf jeden Fall sollte es schnell gehen, denn wenn der Zeig zu warm wird, fängt er an zu kleben. Den fertigen Teig zu einer Kugel rollen und in Frischhaltefolie gewickelt kalt stellen. Mindestens eine halbe Stunde, es gehen aber auch mehrere Stunden. Dann sollte man den Teig allerdings eine halbe Stunde vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank holen, sonst ist er zu hart.

Für den Belag:

je 100 g Cocktailtomaten, kleine orangefarbene Tomaten und große Tomaten (oder welche Mischung euch auch immer gefällt)

  • 2 Eier
  • eine kleine Zwiebel
  • 100 g Sahne
  • 50 ml Milch
  • Salz, Pfeffer
  • eventuell frische Basilikumblätter

Die Tomaten waschen. Kleine Exemplare quer halbieren, große in dicke Scheiben schneiden. Zwiebel fein würfeln, Eier, Sahne und Milch vermischen, würzen und mit den Zwiebeln verrühren. Jetzt sind die Vorbereitungen fertig und entweder bereitet ihr jetzt die Quiche zu oder stellt das Eiergemisch in den Kühlschrank und deckt die Tomaten ab.

Zubereitung:

Backofen auf 180° C vorheizen. Den Mürbeteig ausrollen und die gefettete Tarteform damit auslegen. Ein paar Mal mit der Gabel einstechen und im vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen. Wenn der Teig bereits leicht gegart ist, das Blech aus dem Ofen holen und auf eine feuerfeste Unterlage stellen. Den Eierguss auf den Teig gießen und die Tomaten gleichmäßig darauf verteilen. Die Quiche weitere 20 Minuten backen bis das Ei gestockt und leicht gebräunt ist. Wer mag kann die fertige Quiche mit Basilikumblättern bestreuen.

Ich habe das doppelte Rezept auf einem Backblech zubereitet. Zusammen mit einer großen Schüssel gemischtem Salat hat es vier Erwachsene und zwei (kleinere) Kinder gesättigt.

Zurück zum was-wir-essen-Blog

als hilfreich bewerten 0 Versenden