Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Overnight Oats

/

Overnight Oats, DER Trend um schnell und einfach ein gesundes Frühstück auf dem Tisch zu haben. Richtig verstanden habe ich das nicht. Warum sollte ich meine Haferflocken schon abends einwei

Overnight Oats, DER Trend um schnell und einfach ein gesundes Frühstück auf dem Tisch zu haben. Richtig verstanden habe ich das nicht. Warum sollte ich meine Haferflocken schon abends einweichen, wenn ich sie doch morgens mit Joghurt mischen kann? Um mitreden zu können, probiere ich es einfach aus. Letztendlich spart man ja vor dem Frühstück ein paar Handgriffe und das kann schließlich nicht schaden.

Overnight Oats mit Erdbeeren und Pfirsich
Julia Icking, Bonn

Grundrezept Overnight Oats

Das Prinzip hinter den Overnight Oats - wörtlich „über Nacht Hafer“ - ist, dass man bereits abends die Flocken für das Frühstück mit Flüssigkeit mischt, in der sie dann aufquellen können. Das klappt gut, wenn das Verhältnis etwa ein Teil Flocken zu drei Teilen Flüssigkeit ist. Neben Haferflocken kann man natürlich auch andere Getreideflocken nehmen und sie mit Samen oder Kernen mischen. Über Nacht nehmen die Zutaten dann die Flüssigkeit auf.

So schmecken meine Overnight Oats

Ich versuche es mit meinen üblichen Zutaten und mische abends etwa 50 Gramm zarte Haferflocken mit rund 150 Gramm Joghurt und stelle die Schüssel abgedeckt in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen ist aus der Mischung eine Art Brei entstanden. Dazu schnippele ich ein bisschen Obst und gebe es auf die Haferflocken. Für mehr Biss sorgt mein selbst gemachtes Knuspermüsli. Und jetzt probieren: Die Haferflocken sind schön weich, man muss sie fast nicht mehr kauen. Die Mischung von Haferflocken mit Obst und Knusper schmeckt allerdings wie immer.

Mein Fazit

Auch nach dem Ausprobieren verstehe ich nicht so richtig, warum ich Overnight Oats zubereiten sollte. Zugeben muss ich, dass es lecker ist, wenn Joghurt und Haferflocken sich richtig verbinden und vielleicht liegt das Müsli auch nicht so schwer im Magen, wenn es schon gequollen ist. Daher lautet mein Fazit: Auch wenn ich kaum Zeitersparnis erkennen kann, denn das Obstschneiden ist ja viel aufwendiger, als das Flockenmischen, kann ich dem Geschmack der eingeweichten Haferflocken als Abwechslung zum alltäglichen Müsli etwas abgewinnen.

Richtig praktisch können Overnight Oats für die Schule oder das Büro sein. Dann muss man das vorbereitete Glas oder die Dose nur schnell in den Ranzen oder die Tasche stecken und hat in der Frühstückspause einen gesunden und leckeren Snack. Frisches Obst sollte man natürlich trotzdem noch dazu schnippeln, dann ist die Mahlzeitkomplett. Das müsste man dann am besten doch noch morgens vorbereiten.

Zurück zum was-wir-essen-Blog

Den RSS-Feed zum was-wir-essen-Blog abonnieren

als hilfreich bewerten 0 Versenden